Meine Leistungen
für Sie.

Wenn Sie Menschen für sich gewinnen wollen – egal ob einen oder eine Million – müssen Sie durch Ihre Leistungen überzeugen. Dabei helfe ich Ihnen. Ich definiere den Kern Ihrer Stärken und verdichte sie zu einem Leitgedanken, aus dem ich Ihre Strategie für eine überzeugendere Kommunikation entwickle.

Krisen-Strategien

Alle Krisen – unabhängig ob hausgemacht oder das Ergebnis höherer Gewalt – haben eines gemeinsam: Sie lösen bei den Betroffenen den Impuls aus, erst einmal anzuhalten und abzuwarten. In der Krise will man sich keine Fehler erlauben. Doch so verständlich diese Reaktion auch ist – sie ist dennoch falsch.
Die wichtigsten Regeln für erfolgreiches Krisen-Management:
01

Die Krise wahrnehmen, die Krise annehmen.

Unabhängig davon wie hart Ihr Unternehmen von der Krise getroffen wurden, müssen Sie wahrnehmen, dass jetzt Kunden, Partner und Mitarbeiter verunsichert sind. Gestehen Sie es sich ein, wenn Ihr Unternehmen stark von der Pandemie betroffen ist. Nur so können Sie aktiv auf Veränderungen reagieren, nüchtern Bilanz ziehen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

02

Gegenmaßnahmen planen und kommunizieren.

Planen Sie konkrete Maßnahmen für die kommenden Monate. Was ist das Schlimmste, was uns passieren kann? Welche Reaktionsmöglichkeiten haben wir? Können wir unser Angebot ändern oder erweitern? Kommunizieren Sie regelmäßig mit Kunden und Mitarbeitern über den Stand der Dinge und halten Sie einen festen Informationsturnus ein.

03

Mutig Neuland betreten.

Gesellschaftliche Verwerfungen verändern Bedürfnissen und Gewohnheiten. Es entsteht Neuland, indem Chancen für neue Angebote und Services wachsen. Gibt es alternative Vertriebskanäle für Sie? Nutzen Sie die Krise als Gelegenheit zu improvisieren und Neues auszuprobieren. Denken und handeln Sie jetzt antizyklisch.

Gern unterstütze ich Sie, mit einem gelungenen Krisenmanagement besser durch die Krise zu kommen.

Kommunikations-Strategien

Wir werden überschwemmt von einer Flut aus Nachrichten, Daten und Botschaften, bei der wir alle gleichzeitig Sender und Empfänger sind. Jeder ist sein eigener Kommunikations-Manager geworden, doch selbst Profis verlieren in den vielen Kanälen, die wir alle bespielen, den Roten Faden. Mit Hilfe meiner Kommunikations-Strategie finden Sie zum Kern, was Sie eigentlich sagen wollten.
Drei wesentliche Erfolgsfaktoren für Ihre Kommunikation:
01

Wer seine Leistungen nicht in einen Satz fassen kann, hat keine.

Die Welt wird vielfältiger, die Angebote austauschbarer, den Überblick zu behalten, wird immer schwieriger. Für Sie, für Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden. Was ist der Kern Ihrer Leistungen? Was ist die Botschaft Ihres Unternehmens? Was genau ist Ihr Angebot? Produkte sprechen nicht für sich selbst – das ist Ihre Aufgabe.

02

Erregen Sie Aufmerksamkeit.

Wir leben in einer Ökonomie, deren wertvollstes Gut die Aufmerksamkeit ist. Das bedeutet aber auch, dass alles, was keine Aufmerksamkeit erregt, praktisch wertlos geworden ist. In der Kommunikation nützt es Ihnen deshalb nichts, nur das Richtige zu sagen. Es muss schon auffallend richtig sein. Oder auffallend falsch.

03

Vergessen Sie Friede, Freude, Eierkuchen.

Leben bedeutet Wandel. Jede Story – im Buch, im Film oder in jeder Serie auf Netflix – handelt von den Drehungen und Wendungen des Lebens. Je dramatischer, umso besser. Nur wenn Marken oder Unternehmen Geschichten erzählen, erstickt die Handlung an der Monotonie des ewig Positiven.

Verkaufs-Strategien

Der US-amerikanische Bestseller Autor Daniel Pink befragte fünftausend Menschen, welches Wort ihnen als erstes in den Sinn kommt, wenn sie den Begriff „verkaufen hören. Die große Mehrheit antwortet: schleimen, unter Druck setzen, manipulieren, überreden. Einige sagten einfach nur: Igitt! Von den fünfundzwanzig meist genannten Ausdrücken waren zwanzig negativ. Es wird Zeit, dass wir darüber sprechen, warum.
Verkaufen geht heute anders:
01

Verkaufen bedeutet nicht überreden, sondern überzeugen.

Über Jahre habe ich immer wieder Deutschlands beste Verkäufer befragt: Den erfolgreichsten Porscheverkäufer. (Der eine Frau war.) Den besten Verkäufer eines bekannten Finanz-Dienstleisters und anderer Starverkäufer verschiedener Branchen. Ihre Erfolgs-Strategie war bei allen gleich: Sie hörten erst den Kunden aufmerksam zu und überzeugten sie dann mit Kaufgründen, die persönlich auf die Kunden zugeschnitten waren.

02

Verkaufsargumente müssen nicht logisch sein, sondern plausibel.

Menschliches Verhalten ist nicht logisch, sondern psycho-logisch. Ein plausibler Kaufgrund, der einleuchtend erscheint, ist besser als viele Sachargumente aneinander zu reihen. Machen Sie merk-würdige Angebote. Bieten Sie Kunden un-gewöhnliche Leistungen. Probieren Sie unterschiedliche Preise aus – auch höhere. Bringen Sie Ihre Stärken auf einen psycho-logisch überzeugenden Punkt.

03

Sie verkaufen an Menschen, nicht an Märkte.

Noch immer denken viele Manager in Märkten. Doch diese Märkte fördern die Illusion feststehender Marktmechanismen. Wirtschaft ist aber keine Maschine. Menschen bestimmen Angebot und Nachfrage. Der nächste Markt wird gerade jetzt irgendwo disrupted. James Dyson tat es mit dem Staubsaugermarkt. Elon Musk mit dem Automarkt. Steve Jobs mit den Mobilphone-Markt. Das war möglich, weil sie überzeugendere Angebote für Menschen machten – und nicht Märkte bedienten.



Peter Goldammer / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Impressum / Datenschutz / Cookie-Einstellungen